Filme

Introvideo zur Radhelmkampagne „Schütze Dein BESTES“
Man kann sich das Gehirn als Zusammenschluss vieler einzelner Computer vorstellen — ein riesiges Netzwerk. Damit wird klar, dass bereits eine Störung der Kommunikation im Gehirn zu einem schweren Netzwerkschaden mit entsprechenden Ausfällen führt. Die vielen Funktionen des Gehirns sind auf die unterschiedlichsten Stellen verteilt. …
Idee:   Prof. Dr. Martin U. Schuhmann / Henrik Stampe
Regie/Schnitt: Henrik Stampe
Bildgestaltung: Jonas Schmager
Sound: Paul Rischer
Sprecher: Sinja Dieks, Eric Klotzsch

Quelle: 

Wir danken dem Universitätsklinikum Tübingen, dem Anatomischen Institut Tübingen / Bereich Klinische Anatomie und dem Kreisverband Tübingen des Deutschen Roten Kreuzes für die großzügige Unterstützung der Dreharbeiten. Am 04.03.2021 von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ohne Altersbeschränkung freigegeben.
Kinospot
Regie:   Henrik Stampe

Produktion:  HIGH5FILMS / Berlin für die landesweite Verkehrssicherheitsaktion GIB ACHT IM  VERKEHR im Rahmen des Landesbündnisses „ProRad“ Baden- Württemberg in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern – der Sozial-Spot“ mit Emotionsstory Schütze Dein BESTES.

Am 17.03.2021 von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ab 6 Jahren freigegeben.

Quelle: 

Die Geschichte in der Zusammenfassung finden Sie hier:

 
Interviews mit Opfern von Radunfällen    
Nach dem Unfall: Ich würde immer einen Radhelm tragen! Über ihre eigenen Erfahrungen bei schweren Radunfällen mit unterschiedlichen Ursachen und Folgen berichten Unfallopfer – teilweise Jahre nach ihren Unfällen – in Interviews mit unseren Präventionsexperten.
Wir danken Marinus, Sven, Falk und Manuel sowie den weiteren Verantwortlichen und Beteiligten für Ihre Bereitschaft und Mitwirkung!
Interview am 28.04.2011, Uniklinik Tübingen mit Marinus M., 26 Jahre, durch PHK Dieter König, PP Tuttlingen und ARGE Kinder/Sicherer Schulweg Filmaufnahme- und Produktion: Medienzentrum der Polizei Baden- Württemberg
Marinus M. hatte im Jahr 2000 einen schweren Verkehrsunfall mit dem Fahrrad. Er war damals 15 Jahre alt und erlitt bei dem Unfall u.a. eine schwere Gehirnerschütterung, als er unweit des Elternhauses auf abschüssiger Strecke mit einem Auto zusammen stieß. An das Unfallgeschehen selbst kann sich Herr Merz heute nicht mehr erinnern. Dank Fahrradhelm kam es zu keinen schwereren Kopfverletzungen und keinen bleibenden Schäden. Er war etwa 8 Wochen im Krankenhaus und konnte nach einem halben Jahr wieder in die Schule gehen, musste aber eine Klasse wiederholen. Den Fahrradhelm trug er aus Überzeugung.
Interview am 28.04.2011, Uniklinik Tübingen mit Sven S., 29 Jahre, durch POR Manfred Burger, PP Aalen und ARGE-Leiter Kinder/Sicherer Schulweg Filmaufnahme- und Produktion: Medienzentrum der Polizei Baden- Württemberg
Sven S. verunglückte 1989 im Alter von 11 Jahren schwer mit dem Fahrrad. Bei Sturz trug er keinen Fahrradhelm. Sven übersah, nicht weit vom Elternhaus entfernt, an einer Kreuzung ein Auto, das Vorfahrt hatte. An das Unfallgeschehen selbst kann er sich nicht mehr erinnern. Aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen ist er bis heute deutlich wahrnehmbar körperlich und geistig behindert und kann kein eigenständiges Leben führen. Nach dem Unfall war Sven 3 Monate im Krankenhaus; es folgten 15 Monate Rehabilitation. Sven arbeitet heute in einer Werkstatt für Behinderte. Er ist überzeugt, dass er mit einem Fahrradhelm heute nicht in dieser Situation wäre
Interview am 18.08.2011, Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit Falk E., 16 Jahre, durch POR Manfred Burger, PP Aalen und ARGE-Leiter Kinder/Sicherer Schulweg Filmaufnahme- und Produktion: Medienzentrum der Polizei Baden- Württemberg
Falk E. verunglückte im Sommer 2006 im Alter von 11 Jahren schwer mit seinem Fahrrad. Auf dem gemeinsamen Heimweg von der Schule zusammen mit seiner Schwester übersah er einen abgestellten Anhänger und fuhr dagegen. Dabei erlitt Falk schwere Schädelverletzungen. Dank Fahrradhelm hat Falk den Unfall vermutlich ohne dauerhafte Folgen überstanden.
Partner-Empfehlungen
HELM AUF – AUGEN AUF!   Nie ohne Helm …
Informationen von Partnern – Kampagnen – Experten rund um den Fahrradhelm
Unser zusätzliches Filmangebot mit freundlicher Genehmigung der Verantwortlichen unserer Partner!
Melonentest!     Urheber: Aktion RISIK0 RAUS – www.risiko-raus.de Inhalt: Ben demonstriert, wie riskant es ist, ohne Fahrradhelm unterwegs zu sein. Melonentest ohne/mit Radhelm Filmlänge: 01:27 Min.

 

Helm auf – Handy aus!     Urheber: Aktion RISIK0 RAUS –  www.risiko-raus.de Inhalt: BMX-Fahrer (ohne Helm) und PKW- Fahrer (mit Handy) können gerade noch einen Zusammenstoß verhindern, aber …  Alle 17 Minuten verunglückt ein Jugendlicher auf deutschen Straßen! Filmlänge: 00:56 Min.

UDV Crashtest: Fahrradunfall mit und ohne Fahrradhelm; Filmlänge 1:14 Min.

Dirtbiken     Urheber: it.schule Stuttgart – mit Unterstützung des SWR Filmlänge Gesamtfilm: 23:55 Min. Unser Service: Im Einvernehmen mit den Urhebern haben wir den Gesamtbeitrag Dirtbiken aufgrund der Laufzeit des Gesamtfilms gezielt in Einzelsequenzen nach Themenblöcken  aufgeteilt: Birnentest Helm-Demomodul Helm richtig tragen Helmherstellung

 

ADAC Helmtest Kinderhelme     Urheber: ADAC München Inhalt: Test  von Kinderradhelmen mit Darstellung von Testkriterien  und Testablauf – zusätzlich werden wichtige Sicherheitsmerkmale zum Radhelm und zur Trageweise erklärt. Die getesteten Radhelme wurden vom ADAC beurteilt – die Hersteller haben inzwischen teilweise Alternativangebote. Filmlänge: 03:28 Min.

 

„LIVE-TRIALSHOWS”     Urheber: KEV-BW für „Schütze Dein BESTES.“ Inhalt: Trial-Vizeweltmeister und SDB- Botschafter Markus Stahlberg anlässlich der Schütze Dein BESTES-Regionalveranstaltung am 16.05.2013 für die Oscar-Paret- Schule in Freiberg a.N. / LB (Stadthalle Freiberg a.N.) – ein kleiner Film-Mitschnitt der KEV-BW Filmlänge: 04:30 Min.

Inhalt: Markus Stahlberg, unser “Gesicht” und “Botschafter” der Radhelm- Kampagne “Schütze Dein BESTES.”, bei der Moderation und Ankündigung seines Show-Teils anlässlich der Arbeitstagung “Verkehrssicherheit in Baden- Württemberg” am 2.07.2013 in Löwenstein. Markus Stahlberg trat unmittelbar nach Vorstellung der SdB- Regionalveranstaltungen 2013 durch Jürgen Rehm (im Bild rechts), Geschäftsführer des Gewinn- sparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden- Württemberg e.V., auf. Filmlänge: 01:38 Min.

 Inhalt: Nach der Moderation der Show-Teil im Freigelände der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein: Markus Stahlberg mit seiner Trial- Show für die Teilnehmer der Arbeitstagung “Verkehrssicherheit in Baden-Württemberg” am 2.07.2013 in Löwenstein. Markus Stahlberg trat unmittelbar nach Vorstellung der SdB- Regionalveranstaltungen 2013 durch Jürgen Rehm, Geschäftsführer des Gewinnsparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e.V., auf.– ein kleiner Film-Mitschnitt der KEV- BW. Filmlänge: 12:40 Min.

Der Eiertest von Rad & Tour Cuxhaven; Filmlänge 1:20 Min.

 

Helmvideo Tanzschule Offenburg; Filmlänge: 2:17 Min.

https://www.dropbox.com/s/df9bvihg1mk9pi6/Helmvideo%20Tanzschule%20The%20Scool%20OG.mov?dl=0