Vorbild

Wir tragen einen (Rad-) Helm!

Wir, Eltern, Großeltern, LehrerInnen, Radsportler, MedizinerInnen , Polizistinnen und Polizisten, Handwerkerinnen und Handwerker … tragen einen Helm, um unser BESTES zu schützen!

Die Erwachsenen gehen deshalb als gutes Beispiel, als Vorbild, voran,

  • beim Familienausflug mit dem Rad,
  • bei der Fahrt zur Arbeit oder beim Einkauf mit dem Fahrrad,
  • einfach bei jeder Rad-Fahrt.

Ein Helm ist cool – für jeden… Deshalb: Keine Experimente ohne Radhelm!


Wir, die Profis, tragen Helm!

Ungeachtet möglicher Vorschriften zum „Helmtragen“, etwa auf der Baustelle, wird vom Profi ein besonderes Maß an Problemlösungskompetenz erwartet. Für einen Profi ist es deshalb selbstverständlich, sein BESTES vor möglichen Gefahren durch den richtigen Helm zu schützen.


Jeder kann Vorbild sein – nicht nur Profis …

Jeder ist unser Vorbild, wenn er / sie einen Helm nicht nur beim Radrennen, bei der geplanten Radausfahrt oder z.B. beim Ski- oder Snowboardvergnügen trägt. Vorbilder überzeugen im Alltag, also immer dann – wenn ihr BESTES gefährdet ist.

Ob bei der Fahrt zur Schule, zum Training, zu Freunden, … Auch Jugendliche können Vorbilder sein, untereinander und besonders für Kinder auf dem Rad, mit Inlinern oder dem Cityroller …

Warum schützt du das BESTE?

Weil das Sport-Idol auch einen Helm trägt?

  • Weil Mutter und Vater oder die Freundin oder der Freund auch einen Helm tragen?
  • Weil du einfach mit „gutem Vorbild“, sogar für Gleichaltrige, vorangehen willst?
  • Weil du bereits einmal einen Sturz mit/ohne Helm hattest? …

Es gibt viele gute Gründe wenn klar ist, dass unser Gehirn alles gleichzeitig ist, unser Verstand, unsere Sprache und unser Gefühl. Es ist das BESTE, was wir haben und deshalb unser verwundbarster Punkt! Schützen wir es!